FAST GESCHAFFT

Zitrone, Ingwer, Hühnchen…. Hallelujaaaa, das Zitronen-Ingwerhähnchen ist gegessen und die Feiertage sind ZUM GLÜCK fast vorbei. Ich wünsche allen Rezeptlesern ein glückliches, gesundes und sorgenfreies neues Jahr!

Voilà – kurz vor knapp, aber hier ist es nun: das Huhn vor der Schlacht….
ELA_8753

…danach….ELA_8765

…und das Rezept:

  • 1 schönes Landhuhn (siehe unten, ca 2 kg)
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Honig
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 30 g Ingwer
  • 1 Knolle junger Knoblauch
  • 2-3 Zwiebeln
  • 2-3 Karotten
  • 1 kleine Knolle Fenchel
  • einige Zweige Thymian
  • 200 ml Weißwein oder Bier

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Dann reibt ihr das Huhn von außen und innen sehr gut mit dem Saft der Halben Zitrone und etwas Olivenöl sowie mit reichlich Salz und nach belieben mit Pfeffer ein. Dann bereitet ihr die übrigen Zutaten vor: Die übrige Zitronenhälfte in Scheiben schneiden. Den Ingwer schälen und reiben oder fein hacken. Den Knoblauch schälen und die Zehen halbieren. Die Zwiebeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Die Karotten ebenso vorbereiten, den Fenchel waschen und grob würfeln. Die Kräuter waschen.

Das Huhn mit den Kräutern, den Zitronenscheiben, der Hälfte der Zwiebeln und der Hälfte des Ingwers füllen und in einen Bräter legen. Das restliche Gemüse und den restlichen Ingwer drum herum verteilen. Den Weißwein angießen und das Huhn bei 180 °C etwa 1,5 Stunden im Ofen schmoren. Zwischendurch immer wieder beträufeln und 1-2 mal drehen, damit es von allen Seiten braun wird.  Nach Belieben am Ende unter dem Grill krossen!

Guten Appetit!!!!

PS.:

Dieses edle Huhn gab es bei uns – bis zu seiner Etikettierung hatte es ein glückliches Leben in französischem Freiland.

Huhn_Huhn-Capture0007-2

Advertisements

ROCKSTAR

Zwischendurch ein Sorbet. Mein absolutes Lieblingssorbet. Und übrigens auch das von Lenny Kravitz. Als er samt Band im VAU zu Gast war, bestellte er es gleich mehrere Male, sonst aß er nichts 😉

52-53_Basilikumsorbet-10572

Basilikumsorbet mit gebratener Mango

Zutaten

Für das Sorbet

  • 6-8 Bund Basilikum
  • 150 g Zucker
  • 3 EL Glucose
  • 250 ml Zitronensaft (von 4-5 Zitronen)

Für die gebratene Mango

  • abgeriebene Schale von ½ Biozitrone
  • 1 Mango
  • 1-2 TL brauner Zucker
  • Saft von ½ Biolimette
  • Butter zum Braten

Den Zucker mit 500 Milliliter Wasser und der Glucose aufkochen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit das Basilikum waschen und zupfen. Einige Blätter zum Garnieren beiseite legen.

Die restlichen Basilikumblätter mit der Zuckerlösung in eine Küchenmaschine geben und pürieren. Das Basilikumsorbet durch ein Sieb gießen; dabei das Basilikum mit einer Kelle sehr gut ausdrücken. Die Reste aus dem Sieb wiederum in die Flüssigkeit geben und das Sorbet noch einmal durchdrücken. Diesen Vorgang nach Belieben wiederholen; nur so wird das Sorbet schön grün.

Den Zitronensaft zugeben und das Sorbet in der Eismaschine nach Anleitung des Herstellers cremig gefrieren. Das Sorbet anschließend im Eisfach 20 Minuten fest werden lassen. Alternativ könnt Ihr das Sorbet im Eisfach einfrieren und es während des Gefrierens immer wieder durchmixen.

In der Zwischenzeit die gebratene Mango zubereiten. Dafür die Mango schälen, halbieren und in Würfel schneiden. Die Butter in einer beschichteten Pfanne zerlassen und die Mangowürfel darin  von jeder Seite etwa 2 Minuten braten. Die Mangowürfel zum Ende der Bratzeit mit Zucker bestreuen und mit dem Limettensaft beträufeln. Wer mag, kann die Würfel auf Spieße stecken und anschließend zusammen mit dem Basilikumsorbet servieren.

Tipp: Die Abschnitte der Mango pürieren und als Soße dazu servieren. Sehr lecker ist es, wenn man sie mit Piment d´Espelette abschmeckt. 

Guten Appetit!