HASENALARM

OsternKleine, süße Quark-Osterhasen, Krapfen und Schnecken gibt´s hier heute, passend zum sich nähernden Ostereiersuchen. Ein Quark-Öl-Grundteig, einmal pur, einmal aufgewickelt und einmal fritiert und in Zimtzucker gewälzt… nachzulesen in der aktuellen „Einfach Hausgemacht“. Und so geht das los: Alle Zutaten außer dem Mehl und dem Backpulver vermischen.
ELA_5330 Mehl dazu…ELA_5337…und kneten.ELA_5347 Zutaten-Capture0089Tataaaaa…. jetzt darf kreativ gewerkelt werden…. Schnecken-Capture0067 Hasen-Capture0025 Krapfen-Capture0045

Und hier die Rezepte, die ich dankend aus der aktuellen Einfach Hausgemacht weitergeben möchte:

Grundrezept Quark-Ölteig 

  • 150 g gut ausgepressten Quark
  • 6 EL Milch
  • 6 EL Öl
  • 75 g Zucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • etwas abgeriebene Schale von unbehandelten Zitrusfrüchten
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Weizenmehl
  • 1 Päckchen Backpulver

Für den Teig den Quark, die Milch, das Öl, den Zucker, Vanillemark, Zitrusabrieb und das Salz verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermengen und unter die restlichen Zutaten kneten.

Für die Schnecken 150 g Marzipanrohmasse mit etwas Rum und einigen Esslöffeln Orangensaft glattrühren. Den Teig zu einem Rechteck ausrollen und mit 50 g gehackten Mandeln und 75 g in Rum eingelegten Rosinen bestreuen. Anschließend aufrollen und in 16 Scheiben schneiden. Diese auf ein Backblech legen und bei 180 °C 15-20 Minuten backen. Anschließend mit Puderzuckerguss bestreichen.

Für die Hasen den Teig in 16 gleichgroße Stücke teilen und zu Kugeln drehen. Diese zu einer Seite spitz ausformen. Von der Mitte bis zur Spitze hin einschneiden. Jeweils ein Stück mit der Rundung nach unten in die Öffnung der Spitze eines zweiten Stücks legen. Rosinen als Augen andrücken. 1 Eigelb mit etwas Milch verquirlen. Die Hasen damit bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 20-25 Minuten backen.

Für die Krapfen einen Apfel reiben und unter den Teig kneten. Fritieröl in einem Topf auf 175 °C erhitzen. Den Teig zu Bällchen formen und goldbraun fritieren. Anschließend in Zimtzucker wälzen und frisch genießen.

Guten Appetit!