JAKOB ORANGE

Jakobsmuscheln am Start? Dann ab an den Herd, Mittagessen kochen 😉
Fisch_ELA_8181Dieses Rezept ist super einfach und ideal, falls man sich später am Tag noch ein bisschen Bewegen möchte. Ihr braucht dazu zwei Handvoll jungen Spinat, eine Zwiebel, eine Hand voll geröstete Nüsse und 2 Orangen….Jakob-1 …wie immer etwas frisch gemahlenen Pfeffer, Salz, leckeres Olivenöl und ein paar Zweige Thymian. Alles vorbereiten, wie oben zu sehen ist.Fisch_ELA_8234 Am besten Ihr arbeitet parallel mit zwei Pfannen. In der ersten dünstet Ihr zuerst die Zwiebeln an und lasst den Spinat darin zusammenfallen. Würzt mit Salz, Zucker, Pfeffer und mit 1-2 Esslöffeln frisch gepressten Orangensaft.Fisch_ELA_8248 Zum Schluss kommen die Orangenfilets und die Nüsse rein. Und ihr schmeckt das ganze nochmal ab. Parallel habt ihr in der zweiten Pfanne schon Olivenöl und Thymian erhitzt. ELA_8276

Die Jakobsmuscheln werden auf jeder Seite 1-2 Minuten heiß angebraten, dann nehmt Ihr sie vom Feuer, werft ein gutes Stück Butter rein, schwenkt noch 1 Minute und richtet alles an… Voilà! Noch ein paar Nüsse oben drüber, ein bisschen grobes Salz drauf und ab in den Bauch! Viel Spaß mit den kleinen Leckerbissen! Und hier nochmal das Rezept im Ganzen!:ELA_8354

Getauchte Jakokobsmuscheln mit jungem Spinat, Nüssen und Orangen

Für die Muscheln:

  • 12 getauchte Jakobsmuscheln
  • einige Zweige Thymian
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Fleur de Sel
  • frisch gemahlener Pfeffer

Für den Spinat:

  • 4 handvoll junger Spinat
  • 1 Schalotte
  • 2 Orangen
  • 2 EL gemischte Nüsse
  • 1 Prise Zucker
  • Olivenöl und Butter zum Braten

Die Muscheln wie auf den Bildern beschrieben aus den Schalen lösen: Um die Muschel zu öffnen, mit einem Messer entlang der Muschelschale schaben bis der Muskel durchtrennt ist und sich der Deckel löst. Den Deckel abnehmen und die Muschel vollständig herauslösen. Die Muschel putzen, dabei den  orangenen Rogen nicht abtrennen. Anschließend vorsichtig abwaschen, trocken tupfen und bis zum Braten beiseite legen.

Den Spinat waschen und trocken schleudern. Die Schalotte schälen und würfeln. Die Orangen schälen und filetieren. Den Saft aus den Orangenresten herauspressen und aufbewahren. Die Nüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten und hacken.

Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin anbraten und mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker würzen. Den Spinat dazu geben und solange weiterbraten, bis er zusammengefallen ist. Zwischendurch 1-2 Esslöffel Orangensaft dazugeben. Am Ende die Nüsse unterrühren.

Gleichzeitig die Jakobsmuscheln braten. Dazu wiederum Olivenöl und die Kräuterzweige in einer Pfanne erhitzen und die Muscheln von beiden Seiten scharf anbraten. Sie sollen eine schöne Farbe bekommen. Die Hitze reduzieren, etwas Butter in die Pfanne geben und die Muscheln mit Fleur des Sel, Pfeffer und etwas Zitronensaft würzen. Die Muscheln etwa 1-2 Minuten nachbraten und sofort mit dem Spinat servieren.

Advertisements

DEM HEILIGEN JAKOBUS

Man weiß ja nie, wohin es einen führt. Für diejenigen, die den Jakobsweg pilgern, hier ein wichtiger Hinweis…. ihr solltet unbedingt bis zum Cap Finisterre weiterlaufen, um dort eine Jakobsmuschel aus dem Wasser zu holen und diese nach Hause mitzubringen. So zumindest habe es mittelalterliche Zeitgenossen gemacht, um daheim mit der Schale der Jakobs- oder Pilgermuschel (dem Wahrzeichen des heiligen Jakobs) anzugeben. Fisch-1…naja, es ist unwahrscheinlich, dass Ihr Euch in nächster Zeit auf den Jakobsweg stürzt, oder? Es ist schon eher möglich, dass sich jemand, der das hier liest, umgehend ein paar Jakobsmuscheln in die Pfanne werfen möchte?! Fisch-2 Nur zu – aber nehmt die Richtigen. Nicht etwa irgendwelche Jakobsmuschel-Verwandte aus fieser Aquakultur. Nein, echte, fette, „getauchte“ Jakobsmuscheln, die auf den schönen Namen Pecten maximus hören. Die sind – wie alles gute – mittlerweile nicht mehr so zahlreich, weshalb sie ein halbes Jahr Schonzeit haben. Vor den Küsten Schottlands, Irlands und Frankreichs werden sie zwischen Oktober und März per Hand von Tauchern eingesammelt. Diese hier auf den Bildern kamen übrigens per Express-Versand aus der Bretagne. Frisch, schwer, fest verschlossen. Sie rochen nach nichts, außer nach salzig-frischem Meer! Ein großes Fest!!! Fisch-3Doch was tun damit? – Als erstes schneidet ihr mit einem kleinen Messer einmal entlang der Öffnung, um den Schließmuskel zu kappen. Dann klappt ihr die Schalen auseinander und schabt die Muschel  heraus, ohne sie zu beschädigen. Ist ganz einfach! Flutsch… da ist das gute Stück schon draußen. Jetzt wird alles abgetrennt, AUSSER dem leuchtend roten und leckeren Rogen. 5-Fisch_ELA_7393 Fisch-4So, fertig… weiter geht es morgen mit einem tollen Rezept: Jakobsmuscheln mit Spinat, Orangen und Nüssen.
Fisch_ELA_8198So schön, oder? Respekt vor diesen Lebewesen. Ich möchte nicht sentimental werden, aber es tut mir doch jedes Mal etwas leid, sie zu essen…. Bis morgen! Fisch_ELA_7505