GEGRILLTER KAROTTENSALAT MIT SESAM

Das gute Wetter lässt auf sich warten, aber was soll´s… Ich läute mit diesem Salat einfach mal die Grillsaison ein. Grill_84-85_R_9679-2Diesen Grill-Salat könnt Ihr ab sofort in der Pfanne ausprobieren und bis zum Angrillen nach Eurem Geschmack verfeinern. Vielleicht schneidet Ihr kurz vor dem Servieren frisches Thai-Basilikum oder Minze rein? Oder Ihr bereitet ihn weniger asiatisch, sondern eher mediterran zu? Mit ordentlich Olivenöl, Pinienkernen, Zitronensaft und Basilikum zum Beispiel… Oder Ihr röstet die Karottenscheiben mit orientalischen Gewürzen…

Grill_52-53_A1_7050

Wie genau Ihr die Karotten abschmeckt, ist Euch überlassen. Wichtig ist, dass Ihr sie in gleichmäßig dünne Streifen schneiden. Das geht am besten, wenn Ihr zunächst eine Scheibe abschneidet und die Karotten zum weiteren Schneiden auf die Schnittkante legt. Dann können sie nicht wegrollen.
Grill_084-085_S1_9238

Beim Grillen sollen die Scheiben schön knackig bleiben. Also, nicht zu viele auf einmal auf den Grill werfen und immer schön wenden. Die fertigen Karotten in einer Schüssel sammeln und – wichtig – noch warm marinieren. So nehmen sie die Aromen besser auf.Grill_084-085_S7_9436

Schmeckt den Salat vor dem Servieren noch einmal mit Salz, Honig und Säure ab. Und dann wünsche ich: Guten Appetit und jede Menge Sonne!

Zutaten:

  • 700 g Karotten
  • 3 EL Sesamöl
  • 2 EL Traubenkernöl
  • Limettensaft nach Geschmack
  • 1/2 – 1 TL Honig
  • 1 TL frischer, fein geriebener Ingwer
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Salz
  • 2 TL geröstete Sesamsaat
  1. Den Grill auf 200 °C vorheizen und eine Grillplatte auflegen.
  2. Die Karotten schälen und den grünen Ansatz entfernen. Entweder mit einem scharfen Messer längs in feine und gleichmäßige Streifen schneiden und diese dann in Stücke von ca. 3 cm Länge schneiden.
  3. Das Sesamöl und das Traubenkernöl nach und nach auf der heißen Grillplatte verteilen und die Karottenstreifen darin portionsweise von beiden Seiten je nach Dicke der Scheiben 1 – 2 Minuten grillen. Das Gemüse soll nicht durch, sondern noch schön knackig sein. Die fertigen Karotten in einer Schüssel sammeln und noch warm marinieren. So nehmen sie die Aromen besser auf.
  4. Die warmen Karotten mit dem Limettensaft, dem Honig und dem Ingwer vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend mit der Sesamsaat vermischen und vor dem Servieren nochmals mit Salz, Honig und Limettensaft abschmecken.
  5. Jetzt nur noch den Tisch decken, Fleisch, Fisch, Haloumi oder Tofu auf den Grill und lecker essen!  Prost!
    Grill_52-53_A2_6841Grill_52-53_A2_6971

Die Fotos und die Idee zu diesem Rezept stammen aus dem Kosmos-Buch „Grillgenuss für jede Jahreszeit“ von Matthias Mangold. Dort werden die Karotten als Beilage zu einer gefüllten Hähnchenbrust zubereitet. Ich habe mir erlaubt, das Rezept etwas verändern.CoverGrillgenuss-72dpi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s