SARDINEN MIT MANGOLD

Sardellen-ELA_9019Der Sommer möge kommen… hier schon mal der Fisch dazu. Lecker gefüllte Sardinen mit Mangold und krossen Bröseln oben drauf. Großartig! …und so geht´s:Mangold-ELA_5403

Zuerst wascht Ihr den Mangold und zieht die Fäden von den weißen Stangen ab. Der Lauch wird ebenfalls gewaschen, der Knoblauch geschält und die Garnelen werden gepult, entdarmt und kalt abgebraust. Dann schneidet Ihr alles schön klein – am besten so fein Ihr könnt. Sardellen-ELA_8654Erhitzt etwas Olivenöl in einer Pfanne und bratet das Gemüse und die Garnelen an.
Sardellen-ELA_8672

Würzt alles mit Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker und etwas Zitronensaft. Je nach Geschmack könnt Ihr die Füllung natürlich mit Euren Lieblingsgewürzen und Kräutern abschmecken.  Ich find ´s aber pur am leckersten.Sardellen-ELA_8432

Den Ofen stellt Ihr schonmal auf 225 °C. Lasst das Gemüse abkühlen und bereitet in der Zeit die Sardinen vor: Filetiert die Fische entlang der Mittelgräte und achtet darauf, dass sie hinten zusammen bleiben. Entfernt vorsichtig die Gräten, wascht die Doppelfilets ab, tupft sie trocken. Würzt sie mit Salz und etwas Zitronensaft. 1-Sardinen-ELA_8697

Füllt die Fische mit der Mangoldfüllung, verteilt den Rest der Füllung in einer Auflaufform und legt die Fische hinein.
Sardellen-ELA_8910Fast geschafft… jetzt bestreut Ihr die Fisch mit Semmelbröseln, würzt noch einmal mit Salz und Pfeffer und gebt ordentlich Olivenöl darüber. Ab in den Ofen bis die Fische schön braun sind… Sardinen-ELA_8985…und ab auf den Tisch. Guten!!!

Für alle, die´s genau wissen wollen, wie immer hier das Rezept am Stück, diesmal wieder von Reinhardt Hess aus der „Landküche der Provence“:

Zutaten für 4 Personen:

  • 8 doppelte große Sardinenfilets mit Haut (à 75 g), eventuell tiefgekühlt
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 500 g Mangold
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 3 Knoblauchzehen
  • 125 g kleine Garnelen (gegart und geschält)
  • 6 EL Olivenöl
  • 4 EL Semmelbrösel

1. Die Fischfilets auseinander klappen, kurz mit kaltem Wasser abbrausen und mit Küchenpapier gut trocken tupfen. Auf der Innenseite eventuell nachputzen. Die Sardinen innen mit Zitronensaft beträufeln, rundum leicht salzen und pfeffern, mit Frischhaltefolie bedeckt kalt stellen.

2. Den Mangold und die Selleriestange waschen, die Stiele entfädeln. Alles klein schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Garnelen kalt abbrausen, trocken tupfen und klein schneiden.

3. In einer Kasserolle 2 EL Olivenöl erhitzen. Den Knoblauch hell anbraten. Den gehackten Mangold und den Sellerie dazugeben, bei mittlerer Hitze unter Rühren 5 Minuten dünsten, mit Salz und Pfeffer würzen, den Topf vom Herd nehmen. Den Backofen auf 225 °C (Umluft 200 °C) vorheizen.

4. Die Garnelen unter ein Viertel der Mangold-Sellerie-Mischung rühren und gleichmäßig auf die Fleischseiten der Sardinen verteilen. Die Sardinenfilets wieder zusammen klappen.

Eine flache Form mit etwas Öl ausstreichen, die restliche Mangoldmischung darin ausbreiten. Die gefüllten Sardinen darauf legen und mit den Semmelbröseln gleichmäßig bestreuen. Das übrige Olivenöl über die Brösel träufeln. Die Form in den Ofen schieben und die Sardinen 15–20 Minuten backen, bis die Brösel schön gebräunt sind. Heiß in der Form servieren.

Guten Appetit und Frohe Ostern!

Aus: Die Landküche der Provence, Autor: Reinhardt Hess, Fotos: Manuela Rüther, Kosmos Verlag, 2013

CoverProv-72dpi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s